Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gottes Segen möge Dich geleiten heute, morgen und zu allen Zeiten! Friedrich Morgenroth

 Die Jubelkonfirmation findet in unserer Kirchgemeinde traditionell am Sonntag nach Pfingsten (Trinitatis) statt.

An diesem Tag treffen sich ehemalige Konfirmanden verschiedener Jahrgänge, um sich an ihre Konfirmation zu erinnern, ihren Glauben zu bekennen und natürlich auch, um alte Schulfreunde wieder zu sehen. 

Die erste Einladung erhalten die „Silbernen Konfirmanden“  im 25.Jahr ihrer Konfirmation.  In der Umgangssprache wird dabei oft „25 Jahre aus der Schule gekommen“ erwähnt. 

Bei der älteren Generation trifft dies noch zu - sie waren bis zur 8. Klasse in der Schule und nach der Konfirmation mit 14 Jahren endete die Schulzeit und auch die Kindheit und die Lehrjahre begannen.

 Für die jüngeren Jahrgänge passt der Begriff natürlich nicht mehr, da die meisten 10 Jahre die Schulbank gedrückt haben und mit 16 oder 17 Jahren ihren Schulabschluss machten oder aufs Gymnasium oder eine weiterführende Schule wechselten, aber ebenfalls bereits im Alter von 14 oder 15 Jahren konfirmiert wurden.

Nach 50 Jahren sind die ehemaligen Konfirmanden dann „Goldener Konfirmand“.

Nun folgen:

60 Jahre Diamantene Konfirmation
65 Jahre Eiserne Konfirmation
70 Jahre Gnadenkonfirmation
75 Jahre Kronjuwelenkonfirmation
80 Jahre Eichenkonfirmation  

Die Jubelkonfirmation wird traditionsgemäß mit einem Festgottesdienst begangen, in den die Jubelkonfirmanden von den ältesten zu den jüngsten Jahrgängen feierlich einziehen. Dies ist ein sehr bewegender Moment, denn es verdeutlicht die verschiedenen Lebensphasen der Menschen.
Nach der Einsegnung feiert die Gemeinde gemeinsam das Abendmahl.

Am Nachmittag treffen sich die ehemaligen Konfirmanden und ihre Angehörigen zu einer bunten Veranstaltung im Paul-Gerhardt-Haus.

Rund um die Jubelkonfirmation finden überall Klassen- und Familientreffen statt, bei der die oft weit verstreut lebenden Freunde und Familienmitglieder ihr Wiedersehen feiern.